Leonardo da Vinci: Dame mit dem Hermelin (Porträt der Cecilia Gallerani).

Leonardo da Vinci: Dame mit dem Hermelin (Porträt der Cecilia Gallerani).

Leonardo da Vinci: Dame mit dem Hermelin (Porträt der Cecilia Gallerani).

Die Dame mit dem Hermelin ist eines von vier von Leonardo da Vinci gemalten Frauenporträts.

Entstehung

Das Bild ist im Zeitraum von 1484 bis 1490 in Mailand entstanden. Leonardo malte es mit Öl- und Temperafarben auf einer Nussbaumholzunterlage. Das Bild ist 54,7 × 40,3 cm groß. Es stellt die Cecilia Gallerani (1473–1536), Geliebte von Ludovico Sforza dar. Das Bild befindet sich seit 1880 in der Sammlung des Krakauer Czartoryski-Museums. Es gilt als das wertvollste Kunstwerk dieses Museums und ist das einzige Werk Leonardos in Polen.

Geschichte

Die Geschichte des Bildes wurde erst im 20. Jahrhundert erforscht. Das Tier als Mauswiesel, später als Hermelin erkannt, spielt im Bild eine emblematische Rolle. Das Hermelin, griechisch galée, ist eine Anspielung zum Namen Gallerani. Auch Ludovico Sforza wurde von seinen Freunden „Ermellino“ genannt, wegen seines Hermelinordens, den er als sein Wappen annahm. Während der Entstehung des Bildes war Cecilia schwanger – sie trug Ludovicos Sohn Cesare – und das Wappentier auf ihrem Schoß hatte eine symbolische Bedeutung. Diese Deutung wurde von vielen Kunsthistorikern anerkannt.

Eine Röntgenstrahlenuntersuchung in Washington 1992 bewies, dass der Hintergrund ursprünglich eine graublaue Zeichnung zeigte und erst später schwarz übermalt wurde.

Das Bild wurde 1800 vom Fürsten Adam Jerzy Czartoryski erworben und seiner Mutter Izabela Czartoryska geschenkt. Es wurde im „Gotischen Häuschen“ in der Czartoryski-Residenz in Puławy ausgestellt. Während des Novemberaufstands 1831 wurde das Bild nach Paris gebracht. Um 1880 wurde es vom Czartoryski-Museum in Krakau erworben. 1939 wurde es von den deutschen Behörden beschlagnahmt und diente als Wandschmuck in der Residenz Hans Franks im Wawel-Schloss. Bei der Flucht 1944 haben die Deutschen das Bild nach Deutschland mitgenommen. 1946 wurde das geraubte Bild gefunden und nach Krakau gebracht.

Textquelle: Seite „Dame mit dem Hermelin“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 12. Juni 2010, 21:33 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 1. Oktober 2010, 13:12 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden