El Prado

El Prado

7 Bilder
  • Erschießung der Aufständischen am 3. Mai 1808 in Madrid
  • Diego Velázquez: Las Meninas (Selbstporträt mit der königlichen Familie), 1656–1657, Museo del Prado
  • Albrecht Dürer: Selbstportrait mit Landschaft (Madrider Selbstportrait)
  • Der Hofnarr Sebastián de Morra
  • Der Triumph des Bacchus
  • Die Schmiede des Vulkan
  • Cubo de Moneo, Erweiterungsbau zum Museo del Prado

Ferdinand VII. wollte 1814 eine Pinakothek nach dem Vorbild des Louvre schaffen. 1818 waren dann auch die Räumlichkeiten für ein neues Museum gefunden, das von Karl III. geschaffene Gebäude des Königlichen Museums der Naturwissenschaften im Prado de San Jerónimo (Wiese des Heiligen Hieronymus). Es wurde zwischen 1785 und 1808 vom Architekten Juan de Villanueva erbaut und von Antonio López Aguado für seinen neuen Zweck ab 1818 renoviert.

Am 19. November 1819 wurde das Museo del Prado unter dem Namen Museo Real de Pintura y Escultura (Königliches Museum für Malerei und Bildhauerei) eingeweiht. Die Sammlungen des Museo de la Trinidad (Dreifaltigkeitsmuseum) werden 1872 in den Prado aufgenommen. Ab dem Jahr 1971 wurden die Werke des 19. und 20. Jahrhunderts in das Museo Reina Sofía ausgegliedert.

Textquelle: Artikel Prado. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 22. August 2006, 15:23 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 17. Oktober 2006, 15:16 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden