Djerba

Djerba

6 Bilder
  • Djerba 6
  • Djerba 5
  • Djerba 4
  • Djerba 3
  • Djerba 2
  • Djerba 1

Djerba ist ein populäres Reiseziel. Es hat ein mildes Klima mit viel Sonne und eine schöne Natur mit vielen Palmbäumen. Daneben findet man wie in ganz Tunesien viele Olivenbäume, die in den Herbstmonaten von Bauernfamilien abgeerntet werden, Granatapfelbäume und Feigenkakteen mit ihren stacheligen, aber wohlschmeckenden Früchten, den Kaktusfeigen, die die Weg- und Feldränder säumen. Weiterhin besitzt das Eiland schöne Strände. Vor allem der nordöstliche Küstenstreifen hat lange Sandstrände.

Die Bevölkerung des Eilands ist sehr herzlich, wenn man über französische Sprachkenntnisse verfügt, noch einige arabische Floskeln aus dem Reiseführer einübt und offen auf die Menschen zugeht. .

Die Fähren zwischen der Insel und dem Festland fahren in der Hochsaison regelmäßig. Es befindet sich auch ein internationaler Flugplatz auf der Insel. Ein befahrbarer Damm verbindet die Insel mit dem Festland. Auf dem Damm verläuft eine Pipeline, in der Trinkwasser aus der Gegend von Medenine auf die Insel transportiert wird. Ohne diese Wasserversorgung wäre der Tourismus auf der Insel nicht denkbar. 80 % des Wassers dienen der Versorgung der Touristen, nur 20 % werden von der einheimischen Bevölkerung genutzt.

Der Römerweg bei Al-Kantara ist eines der diversen Relikte römischer Bauwerke auf dem Eiland.

Textquelle: Artikel Djerba. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 17. Oktober 2006, 08:58 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 17. Oktober 2006, 15:11 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden