Cheops Pyramide (Große Pyramide)

Cheops Pyramide (Große Pyramide)

13 Bilder
  • Museum
  • Pyramiden von Gizeh
  • Fassade
  • Solarschiff von Khufu
  • Solarschiff von Khufu, Vorderansicht
  • Solarschiff von Khufu, Heck
  • Aufsteigender Korridor
  • Tunnel
  • Tunnel
  • Luftschacht
  • Königskammer
  • Königssarg
  • Die Große Pyramide

Cheops, (griechisch), war der zweite ägyptische Pharao der 4. Dynastie und regierte um 2.620 - 2.580 v. Chr.

Seine große Bekanntheit ist vor allem durch die Cheops-Pyramide in Gizeh, die größte Pyramide Ägyptens, begründet. Er nannte seine Pyramide „Achet Chufu“, was „Horizont des Cheops“ bedeutet.

Sie wird zu den sieben antiken Weltwundern gezählt. Ihre Maße betragen 230 Meter im Quadrat und sie war ursprünglich 147 Meter hoch. Da sie aber in späterer Zeit als Steinbruch für Bauten in Kairo genutzt wurde, ist sie um etwa 10 Meter kleiner geworden. Für die Erbauung der Pyramide wurden insgesamt cirka 2,5 Millionen Quader aus Granit und Kalkstein verwendet.

Textquelle: Artikel Cheops. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 14. Oktober 2006, 06:50 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 17. Oktober 2006, 22:22 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden