Stoclet-Fries

Stoclet-Fries

6 Bilder
  • Gustav Klimt: Entwurf für den Wandfries im Palais Stoclet in Brüssel, Detail: Die Erwartung (1905-1909)
  • Gustav Klimt: Entwurf für den Wandfries im Palais Stoclet in Brüssel, Detail: Lebensbaum (1905-1909)
  • Gustav Klimt: Werkvorlage zum Stoclet-Fries: Die Erfüllung (1905-1909)
  • Klimt_-_Erfuelllung
  • Gustav Klimt: Werkvorlage zum Stocletfries - Der Rosenstrauch (1905-1909)
  • Klimt_-_Werkvorlage_zum_Stocletfries_zum_Ende_der_Mauer

Das Stoclet Fries ist ein Wandfries von Gustav Klimt im Speisesaal des Palais Stoclet in Brüssel.

1904 erhielt Josef Hoffmann den Auftrag, für den belgischen Großindustriellen Adolphe Stoclet ein Stadtpalais in Brüssel zu bauen. Gleichzeitig wurde der Maler und Freund Hoffmanns Gustav Klimt mit einem in der Wiener Werkstätte auszuführendem Fries für den Speisesaal beauftragt, deren Arbeiten er im Jahre 1905 begonnen haben dürfte. Der Fries besteht aus zwei fast spiegelgleichen Teilen und befindet sich jeweils an den beiden Längswänden des rechteckigen Essraums. Das Mosaik und Hoffmanns Raum bilden im Sinne eines Gesamtkunstwerks künstlerisch eine vollkommene Einheit. Hoffmann platzierte die Bilder Klimts mit großem Verständnis für die Intentionen seines Freundes, Klimt seinerseits war bemüht, sich mit großem Feingefühl der Architektur einzufügen. Insgesamt handelt es sich um drei Themen die jeweils an einer Wand montiert wurden. Zwischen den Darstellungen der Erwartung und der Erfüllung befindet sich der Goldene Ritter.

Die Werkzeichnungen zum Stoclet-Fries bestehen aus 9 Teilen, welche aus Blattgold und Blattsilber auf verschiedendickem Backpapier aufgetragen sind und teilweise handschriftliche Bezeichnungen führen. Die Zeichnungen befinden sich heute in der Abteilung Jugendstil Art Déco der Schausammlung des Museums für angewandte Kunst in Wien.

Textquelle: Seite „Stoclet-Fries“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 12. April 2011, 08:41 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 21. Juni 2011, 20:41 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden