Berliner Mauer

Berliner Mauer

11 Bilder
  • Galerie

  • erhaltenes Stück BERLINER MAUER an der Niederkirchnerstraße
  • Gedenkstätte an den Opfer der Berliner Mauer, Peter Fechter, Aufnahme 1. Mai 1984.
  • East Side Gallery (4.9.2004)
  • ehemaliger Grenz-Wachturm an der Habersaathstr. (Berlin-Mitte)
  • Berliner Mauer: Bauarbeiten am 20-11-1961
  • Volkspolizist mit Fernglas
  • Berliner Mauer: 25 Jahre nach dem Bau
  • Brandenburger Tor am 1. Dezember 1989. Das Tor ist von der Ostberliner Seite bereits frei zugänglich, die offizielle Öffnung des Übergangs zum Westen am 22. Dezember steht noch bevor.
  • Brandenburger Tor: Wiedereröffnung am 22. Dezember 1989
  • Tanz auf der Mauer
  • Berlin, Mauer am Brandenburger Tor (20.11.1961)

Die Berliner Mauer, in der DDR propagandistisch auch als „antifaschistischer Schutzwall“ bezeichnet, war Teil der innerdeutschen Grenze und trennte vom 13. August 1961 bis zum 9. November 1989 West-Berlin vom Ostteil der Stadt und dem sie umgebenden Gebiet der DDR. Sie war eines der bekanntesten Symbole für den Kalten Krieg und die Teilung Deutschlands. Bei dem Versuch, die schwer bewachten Grenzanlagen in Richtung West-Berlin zu überwinden, wurden viele Menschen getötet. Die genaue Zahl der Opfer ist umstritten und nicht gesichert, die Angaben schwanken zwischen 86 und 238 Todesfällen.

Textquelle: Artikel Berliner Mauer. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 17. Oktober 2006, 12:17 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 17. Oktober 2006, 12:18 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden

Galerien

Es werden 2 von 2 Galerien angezeigt