Kakadu-Nationalpark

Kakadu-Nationalpark

4 Bilder
  • Yellow Water
  • Anbangbang Billabong
  • Ubirr
  • Buschfeuer

Der Kakadu-Nationalpark wurde wegen seiner herausragenden natürlichen und kulturellen Werte in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen. Der Park enthält eine der schönsten und umfangreichsten Sammlungen an Felsmalereien in der Welt - ein Hinweis darauf, wie lang schon die Verbindung der Ureinwohner mit diesem Gebiet währt. Hier in Kakadu befinden sich großartige Landschaften, von den wild-rauhen Sandsteinflanken des Hochplateaus über die weitläufigen Waldgebiete bis hin zu den ausgedehnten Feuchtgebieten. Kakadu schützt auch das gesamte Einzugsgebiet eines großen subtropischen Flusses, des South-Alligator-Flusses, und Beispiele aller Habitatarten des Top Ends von Australien.

Der Park ist eine Kulturlandschaft, der die spirituellen Vorfahren der Ureinwohner während der Schöpfungszeit Gestalt verliehen (Creation Era). Sie bereisten das Land und schufen auf ihrer Reise die Landschaftsformen, Pflanzen, Tiere und Bininj/Mungguy (Ureinwohner). Sie lehrten Bininj/Mungguy, wie sie leben und wie sie das Land pflegen sollten. Der Park wird jetzt von seinen traditionellen Eigentümern, den Aborigines, und den Mitarbeitern von "Parks Australia" gemeinschaftlich verwaltet. Sie streben an, die Interessen der traditionellen Eigentümer zu schützen, das Kulturerbe des Parks zu bewahren und Besucher des Parkes anzuregen von seinen Angeboten Gebrauch zu machen und sich seiner zu erfreuen.

Textquelle: Artikel Kakadu-Nationalpark. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 24. Oktober 2006, 13:28 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 25. Oktober 2006, 11:37 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden