Flagge

Iran

Asien

Bevölkerung

Die Bevölkerung in Iran (71,2 Millionen) setzt sich zusammen aus ca. 51 % Persern, ca. 24 % Aserbaidschanern, ca. 8 % Gilaki und Mazandarani, 7 % Kurden, ca. 3 % Araber, 2 % Turkmenen, 2 % Luren, 2 % Belutschen und einigen kleineren Minderheiten, wie christliche Armenier, Assyrer, Georgier sowie Juden. Daneben leben in Iran zahlreiche Flüchtlinge: 2 Millionen aus Afghanistan und 203.000 aus dem Irak. 20.000 Iraner befinden sich als Flüchtlinge im benachbarten Irak.

Die durchschnittliche Lebenserwartung der Iraner beträgt 71,14 Jahre, wobei sie bei den Frauen mit 72,72 höher als bei den Männern (69,65) liegt. Das Durchschnittsalter beträgt bei Frauen 27,2 Jahre, bei Männern 26,8 Jahre. Das Gesamtdurchschnittsalter beträgt 27 Jahre. 70 % der Bevölkerung sind unter 25 Jahre alt. Der derzeitige Bevölkerungszuwachs beträgt etwa 0,88 %. Die durchschnittliche Anzahl an Kindern je Frau liegt bei ca. 1,71.

Sprachen

Amtssprache von Iran ist Persisch, lokal فارسی (Faarsi) genannt. Sie ist eine indogermanische Sprache und zugleich die Wichtigste unter allen iranischen Sprachen, die gemeinsam mit den Indischen Sprachen den ostindogermanischen Sprachast „Indoiranische Sprachen“ bilden. Persisch ist zwar die einzige Amtssprache in Iran und wird von etwa 58 % der iranischen Bevölkerung als Muttersprache gesprochen, sie ist jedoch nicht die alleinige Landessprache. Der Anteil der Aserbaidschanisch-, und Turkmenisch-Sprecher wird mit 26 % beziffert; Kurdisch mit 9 %; Lurisch mit 2 %; und andere, darunter Arabischsprecher, mit 1 %.

  • Iranische Sprachen: Persisch (Dari), Lorī, Kurdisch, Belutschisch, Tadschikisch
  • Turksprachen: Aserbaidschanisch, Turkmenisch.
  • Armenisch

Religion

Insgesamt bekennen sich 99 % der Bevölkerung zum Islam (90 % Schiiten und 9 % Sunniten).

Der zwölfer-schiitische Islam ist Staatsreligion. Die größte religiöse Minderheit stellen die 300.000 im Iran entrechteten Bahai. Daneben gibt es Orientchristen, deren Zahl nach der Revolution jedoch stark zurückgegangen ist. Heute gibt es wohl noch etwa 280.000. Zu 90 % sind dies Anhänger der armenisch-apostolischen Kirche, 20.000 bis maximal 40.000 assyrische Christen, etwa 3.000 Chaldäer und wenige Protestanten. Juden gibt es je nach Schätzung 11.000 bis 30.000, wobei die meisten Schätzungen von ca. 20.000 ausgehen, daneben 33.000 Anhänger des Zoroastrismus und einige tausend Mandäer.

Textquelle: Seite „Iran“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 8. Oktober 2009, 18:53 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 14. Oktober 2009, 17:44 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden