Wappen

Bonn

Flagge
Bonn

Portrait

Die Bundesstadt Bonn liegt im Süden von Nordrhein-Westfalen an beiden Ufern des Rheins. Die Stadt kann auf eine mehr als 2000-jährige Geschichte zurückschauen und gehört zu den ältesten Städten in Deutschland. Bis zum Ende des 18. Jahrhunderts war Bonn Residenz der Kölner Kurfürsten. Hier kam 1770 Ludwig van Beethoven zur Welt. Im Laufe des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Universität zu einer der bedeutendsten deutschen Hochschulen.

Von 1949 bis 1990 war Bonn Hauptstadt und bis 1999 Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland. Nach dem Umzug von Parlament und Teilen der Bundesregierung nach Berlin haben in der „Bundesstadt“ sechs Bundesministerien ihren ersten Dienstsitz, die anderen einen Zweitsitz.

Verändert hat sich in den vergangenen Jahren das Bundesviertel (ehemaliges Parlaments- und Regierungsviertel). Es wird heute von Verwaltungsgebäuden großer deutscher Unternehmen, dem Funkhaus der „Deutschen Welle“ und dem „Internationalen Kongresszentrum Bundeshaus Bonn“ geprägt. Im Juli 2006 wurde dort der „UN-Campus“ eröffnet, in dem ein Großteil der zwölf in Bonn ansässigen Organisationen der Vereinten Nationen (UN) untergekommen ist.

Textquelle: Artikel Bonn. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 26. Oktober 2006, 20:18 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 28. Oktober 2006, 23:00 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden

Galerien

Es werden 1 von 1 Galerien angezeigt

Alle Galerien anzeigen