Wappen

Antananarivo

Flagge
Antananarivo

Portrait

Antananarivo (auch Tana; Franzosen verwenden noch häufig den Stadtnamen der Kolonialzeit Tananarive) ist die Hauptstadt und mit ungefähr 1,5 Millionen Einwohnern die mit Abstand größte Stadt Madagaskars.

Geschichte

Antananarivo wurde etwa 1625 gegründet. Der Name bedeutet Die Stadt der Tausend (arivo = tausend). 1797 wurde sie die Hauptstadt der Merina-Könige.

Die Eroberungen von König Radama I. machten Antananarivo zur Hauptstadt von beinahe ganz Madagaskar. 1895 wurde die Stadt von Frankreich besetzt und in ihr Protektorat Madagaskar eingegliedert. Während der Kolonialzeit und noch kurz nach der Unabhängigkeit der Insel führte die Stadt den Namen Tananarive.

Wirtschaft

Antananarivo ist das Verwaltungs-, Kommunikations- und Wirtschaftszentrum Madagaskars.

Die Stadt ist Sitz der Universität von Madagaskar und des Collège Rural d´Ambatobe. Die Wirtschaft stützt sich auf die Produktion von Nahrungsmitteln und Textilien.

Sehenswürdigkeiten

* Der alte Holzpalast Rova (zur Zeit nach einem Brand eine Ruine)
* Im Zoo können Lemuren und andere endemische Tierarten besichtigt werden
* Der Zoma (Freitagsmarkt), der früher jeden Freitag zur Lahmlegung der Innenstadt führte, wurde mitte der 90er Jahre auf mehrere Stadtbezirke aufgeteilt. Auf den Märkten kann praktisch alles gekauft werden, was die Insel an Waren bietet, z.B. grüner Pfeffer, Vanille, Heilkräuter der Ombiasy, Kunstgewerbe, Edelsteine;
* Goethe-Institut mit Bibliothek über Madagaskar

Textquelle: Artikel Antananarivo. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 2. Mai 2007, 20:48 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 9. Mai 2007, 22:43 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden

Galerien

Es werden 1 von 1 Galerien angezeigt

Alle Galerien anzeigen