Stadt

Kuala Lumpur

Flagge

Portrait

Kuala Lumpur (deutsch "schlammige Flussmündung"; Jawi:كوالا لمڤور) ist die Hauptstadt Malaysias.

Petronas Towers, Kuala Lumpur, Malaysia
Daniel Berthold CC|by|3.0|deed

Petronas Towers, Kuala Lumpur, Malaysia

Kuala Lumpur ist die größte Stadt des Landes und zugleich auch Malaysias administratives, kulturelles und ökonomisches Zentrum. Von den meisten Bewohnern wird die Stadt einfach "KL" genannt. In der pulsierenden Millionenmetropole sind die verschiedensten Kulturen und Religionen vertreten, man sieht Minarette der Moscheen, christliche Kirchtürme, chinesische Pagoden und indische Tempel in der gesamten Stadt.

Neben den Bauten aus der architektonischen Vergangenheit der Stadt prägen immer mehr Hochhäuser (vor allem im Bankenviertel) als Zeichen des Fortschritts Kuala Lumpurs das Stadtbild.

  • Fläche: 243,65 km²
  • Einwohner: 2.001.753 (Stand März 2009)

Geographie

Kuala Lumpur liegt 35 km von der Westküste der malayischen Halbinsel entfernt am Zusammenfluss der Flüsse Gombak und Klang.

Klima

Das Klima in Kuala Lumpur ist tropisch. Die Höchstwerte liegen das ganze Jahr über bei 29°C und die Tiefstwerte bei 23°C, hinzu kommt noch hohe Luftfeuchtigkeit. Die Niederschläge sind über das ganze Jahr verteilt und schwanken zwischen 108mm und 278mm. Gewitter gibt es sehr häufig und meist sehr heftig, deshalb kommt es im Zentrum der Stadt häufiger zu Überschwemmungen. Bedrückend kann der Aufenthalt werden, wenn wegen der immer noch illegal angetriebenen Waldrodungen und den damit einhergehenden Waldbränden eine Smogglocke über der Stadt liegt.

Bevölkerung

Die städtische Bevölkerung besteht zu 52 % aus Chinesen, 39 % Malaien, und 6 % Inder. Hinzu kommen Araber, Sri Lanker, Europäer und Indonesier, sowie Philippiner.

Religion

Buddhisten (40,8 %), Muslime (40,6 %), Christen (8,7 %), Hindus (5,2 %). Hinzu kommen Konfuzianer und andere Religionen.

Geschichte

Kuala Lumpur wurde 1857 von Bergleuten (Zinnsuchern) unter Führung des malaiischen Rajas / Radschas Abdullah mitten im Urwald gegründet. Der Zinnhandel boomte, und seither wuchs der Ort stetig. 1896 entstand unter britischer Herrschaft aus den malaiischen Sultanaten die Föderation von Malaya, Kuala Lumpur wurde zur Hauptstadt der Föderation. Unter britischer Herrschaft wuchs die Stadt zum Verwaltungszentrum, ein Straßennetz wurde angelegt und viele der noch heute erhaltenen Prunkbauten entstanden. 1957 wurde der Ort die Hauptstadt des unabhängigen Malaya. Kuala Lumpur erhielt 1972 den Stadtstatus, wurde 1974 zum Bundesterritorium und bekam eine vom Bundesstaat und Sultanat Selangor unabhängige Verwaltung.

Wirtschaft

  • Elektronik
  • IT-Firmen, viele davon in der nahegelegenen free trade zone "Cyberjaya" (dt.: Cyber-Stadt) angesiedelt.
  • Bio-Tech, Ansiedlung in Cyberjaya gefördert
  • Maschinen- und Kraftfahrzeugbau
  • nahrungsmittelverarbeitende und chemische Industrie
  • Banken- und Finanzwesen
  • Tourismus

Bildung

In Kuala Lumpur befinden sich zwei Universitäten:

  • Die Universität Kuala Lumpur, eine Hochschule für Ingenieurswissenschaften
  • Die Universität Malaya, die älteste Universität in Malaysia

Transport, Nahverkehr

Die Stadt ist mit einer Schnellbahn (KLIA Ekspres) direkt an den internationalen Flughafen Kuala Lumpur in Sepang angebunden. Die Reisezeit beträgt 28 Minuten, die Züge fahren im 15- bzw. 20-Minuten-Takt.

Innerhalb der Stadt sind viele Taxis verfügbar; allerdings leidet der Verkehrsfluss v.a. während der Rush Hour unter Staus und Stockungen.

Ein öffentliches schienengebundenes Nahverkehrsnetz ist erst in Ansätzen verfügbar, die unterschiedlichen Systeme sind kaum verzahnt und die noch zu kurzen Streckenführungen nicht ausreichend für den wachsenden Bedarf der Zweimillionenstadt. Die Linien der Hochbahn bzw. das Pendelnetz der Lokalzüge (Putra LRT, Rapid KL, KL Monorail sowie KTM Komuter streben alle in die Innendtadt. Auf der Strecke des KLIA Ekspres steuert der KLIA-Transit-Service nur vier Stationen zwischen Bahnhof und Flughafen an). Das bisher 2 Linien mit zusammen 24 km Strecke umfassende System "Rapid KL" (Fahrzeuge: Bombardier) ist ansatzweise der Nukleus eines größeren Systems auch in die Vororte, weil seine mittelgroße Kapazität und seine vergleichsweise geringen Investitionskosten zum Ausbau anregen.

Fahrscheine gelten jeweils nur für eine einzelne Linie; ebenso sind Haltestellen Linien-spezifisch (d.h. Umsteige-Haltestellen sind zwei oder mehrere einzelne Stationen, die bis zu fünf Gehminuten voneinander entfernt liegen). Als neuer Zentralbahnhof dient Kuala Lumpur Sentral, der alle genannten Bahnlinien bis auf Rapid KL verbindet und ferner als Taxi- und Busterminal fungiert.

Der Bushauptbahnhof befindet sich in Puduraya, einige Expressbusse fahren zusätzlich auch das neue "Imbi Bus Terminal" am Pasar Rakyat an, das im Januar 2004 eröffnete.

Textquelle: Seite „Kuala Lumpur“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 28. November 2009, 18:59 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 4. Januar 2010, 15:30 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden

Galerien

Es werden 1 von 1 Galerien angezeigt

Alle Galerien anzeigen