Stadt

Ouarzazate

Flagge

Portrait

Ouarzazate (arabisch ورززات Warsasat) ist eine Provinzhauptstadt im Süden Marokkos mit etwa 38 000 Einwohnern. Sie liegt 1.160 m über Meereshöhe zwischen der Hohen Atlas- und der Antiatlas-Gebirgskette des Atlasgebirges. Aufgrund ihrer Lage ist sie ein Touristenzentrum. Nicht unweit der Stadt liegt der Stausee El-Mansour-Eddahbi, der, wesentlich gespeist durch den dem Hohen Atlas entspringenden Fluss Dadès, seine Wasser in den Drâa entlässt. Der Drâa fließt in einer eindrucksvollen Schlucht Richtung Süden durch das malerische Drâa-Tal in die Sahara.

Kasbah Taouirt, Ouarzazate, Marokko
Public Domain

Kasbah Taouirt, Ouarzazate, Marokko

Gegründet wurde Ouarzazate von der französischen Kolonialverwaltung 1928. Sie war eine Garnisonsstadt der Fremdenlegion. Am Stadtrand liegt eine der eindruckvollsten Kasbahs des Landes, die Kasbah Taouirt. Es handelt sich um eine der besonder großen Wohnburgen, innerhalb deren Stampflehm-Mauern auch heute noch Angehörige des Haouza-Stammes leben. Die Kasbah ist eine auch historisch interessante Anlage, da sie den Palast des El Haouzi, des Stammesfürsten, beherbergte. Etwa ein Drittel des Palastgebäudes ist heute öffentlich zugänglich.

Der letzte El Haouzi von politischer Bedeutung, Thami El Haouzi, kollaborierte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit den französischen Kolonialherren und spielte bis zur Unabhängigkeit eine machtvolle Rolle - zeitweise war er Pascha von Marrakesch. Sein Versuch, sich mit dem nach der Befreiung inthronisierten Mohammed V.. zu versöhnen, misslang. Thami El Haouzi starb 1955.

In Ouarzazate befinden sich mehrer Filmstudios, darunter die Atlas Corporation Studios, die 1983 vom Hotelier Mohamed Belghmi gegründet wurden. Zu den bekanntesten Filmen, die in Ouarzazate gedreht wurden, gehören zahlreiche Bibel- und Monumentalverfilmungen, darunter „Gladiator“, „Die Bibel – Josef“ und „Das Jesus Video (Film)“.

Eine andere berühmte Kasbah, die ebenfalls als Filmdrehort Bedeutung hat ist Aït Benhaddou, das etwa 30 Kilometer westlich von Ouarzazate liegt.

Textquelle: Artikel Ouarzazate. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 11. Juni 2007, 16:50 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 19. Juni 2007, 21:42 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden