Abraham Lincoln

Abraham Lincoln

*12.02.1809 — †15.04.1865

Portrait

Abraham Lincoln (* 12. Februar 1809 bei Hodgenville, Hardin County [heute: LaRue County], Kentucky; † 15. April 1865 in Washington [D.C.]) wurde 1860 zum 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt und 1864 wiedergewählt.

Er war einer der bedeutendsten Präsidenten der USA und der erste aus den Reihen der Republikanischen Partei. Nach der Sezession von elf sklavenhaltenden Südstaaten führte er die Nordstaaten durch den Bürgerkrieg, setzte die Wiederherstellung der Union durch und betrieb die Sklavenbefreiung. Unter seiner Regierung schlugen die USA den Weg zum zentral regierten, modernen Industriestaat ein und schufen so die Basis für ihren Aufstieg zur Weltmacht im 20. Jahrhundert.

Textquelle: Artikel Abraham Lincoln. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 20. Dezember 2006, 13:09 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 25. Dezember 2006, 23:43 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden