Rafael Moneo

Rafael Moneo

*09.05.1937

Portrait

José Rafael Moneo Vallés (* 9. Mai 1937 in Tudela, Navarra) ist ein spanischer Architekt.

Biografie

Nach seinem Studium an der Technischen Hochschule für Architektur in Madrid arbeitet Moneo beim dänischen Architekten Jørn Utzon, dem Architekten des Sydney Opera House. Anschließend bringt ihn ein Stipendium für zwei Jahre an die Spanische Akademie nach Rom. Nach seiner Rückkehr nach Spanien tritt Moneo Lehrtätigkeiten in Madrid (1966-70) und später in Barcelona (1970-80) an. Außerdem lehrt er an verschiedenen Universitäten in den USA, Frankreich und der Schweiz. Seit 1973 betreibt er ein eigenes Architekturbüro in Madrid.

    Einige Bauten

  • Museum für Moderne Kunst, Stockholm
  • Hotel und Bürogebäude Grand Hyatt, Berlin
  • Kongresszentrum "Kursaal", San Sebastián
  • Plaza de Toros de Pamplona, (Umbau 1966)
  • Bahnhof Atocha, Madrid
  • Flughafen San Pablo, Sevilla
  • Kathedrale "Our Lady of the Angels", Los Angeles, 2002

    Auszeichnungen

  • 1992 Goldmedaille der schönen Künste der spanischen Regierung
  • 1996 Pritzker Architekturpreis
  • 2001 Mies van der Rohe Award for European Architecture
Textquelle: Seite „Rafael Moneo“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 14. Februar 2009, 14:59 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 17. März 2009, 22:05 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden