Claudia Schiffer

Claudia Schiffer

*25.08.1970

Portrait

Claudia Schiffer (2008)

Claudia Schiffer (2008)

Claudia Schiffer (* 25. August 1970 in Rheinberg) ist ein deutsches Model.

Werdegang

Claudia Schiffer wuchs mit drei jüngeren Geschwistern in Rheinberg am Niederrhein auf. Als Kind war es ihr Wunsch, später Anwältin in der Kanzlei ihres Vaters zu werden. 1987 verwarf sie ihre Pläne, Jura zu studieren, als sie in Düsseldorf in der Diskothek Checker’s, von Michel Levaton, dem Geschäftsführer der Modelagentur Metropolitan, entdeckt wurde.

Danach wurde Schiffer zu Probeaufnahmen nach Paris eingeladen, in deren Folge eine von Ellen von Unwerth fotografierte Fotoserie für die Zeitschrift Elle folgte. Erste Aufmerksamkeit erreichte Schiffer mit einer Fotoserie für die Jeansmarke Guess Jeans. Sie betrat 1988 mit Unterstützung von Karl Lagerfeld erstmals den Laufsteg (für Chanel) und machte im selben Jahr das Abitur. 1990 war Schiffer das erste Mal auf einer Vogue-Titelseite und war danach für zehn Jahre neben Tatjana Patitz und Nadja Auermann das bekannteste Modell aus Deutschland.

Schiffer stand für alle großen Modehäuser auf den Laufstegen in Paris, Mailand und New York.

Gemeinsam mit anderen Topmodels ihrer Generation, Cindy Crawford, Naomi Campbell, Elle Macpherson und Christy Turlington, gründete sie das Fashion Café in New York. Bekannt wurde Schiffer auch mit ihrer Weigerung, sich „oben ohne“ fotografieren zu lassen. In der Branche galt sie als zuverlässig und diszipliniert. Skandale wurden keine bekannt.

Im Jahr 1997 stand Claudia Schiffer erstmals als Schauspielerin vor der Kamera. Sie spielte eine Rolle in Abel Ferraras Film Black Out. In der Folge spielte sie noch mehrere kleine Rollen, will jedoch keine größeren Rollen mehr spielen, bevor sie ihre inzwischen begonnene Ausbildung als Schauspielerin abgeschlossen hat. Im Thriller Gegen jeden Verdacht (In Pursuit) spielte sie dennoch neben Daniel Baldwin eine der größeren Rollen. Im Jahr 2003 wirkte sie in einer kleinen Rolle in dem Film Tatsächlich … Liebe (Love actually) mit. Als Schauspielerin blieb Schiffer allerdings weitgehend erfolglos.

Sonstiges 

Claudia Schiffer unterstützt die Kampagne Deine Stimme gegen Armut. Sie spielt im TV-Spot mit.

Privatleben

Schiffer war zwei Jahre lang mit dem US-Zauberkünstler David Copperfield verlobt.

Im Mai 2002 heiratete Claudia Schiffer den Engländer Matthew Vaughn. Zusammen haben sie zwei Kinder, einen Jungen und ein Mädchen. Die Familie Vaughn-Schiffer lebt hauptsächlich in Großbritannien. Schiffers Privatvermögen wird laut Forbes Magazine auf 250 Millionen US-Dollar geschätzt.

Schiffer spricht Deutsch, Englisch und Französisch.

Filmografie

  • 1994: Richie Rich
  • 1994: Prêt-à-Porter
  • 1997: Abel Ferraras The Blackout
  • 1999: Friends & Lovers
  • 1999: Black and White
  • 2000: Gegen jeden Verdacht (In Pursuit)
  • 2001: Musikvideo (Uptown Girl von Westlife)
  • 2001: Zoolander
  • 2002: 666 – Traue keinem, mit dem du schläfst!
  • 2002: Dharma & Greg (Folge: „I Think, Therefore I Am in Trouble“)
  • 2002: Dharma & Greg (Folge: „This Diamond Ring“)
  • 2003: Tatsächlich … Liebe (Love Actually)

Auszeichnungen

  • 2006: Women’s World Award – World Style Award
Textquelle: Seite „Claudia Schiffer“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 28. Oktober 2009, 12:39 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 24. November 2009, 09:25 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden