Martin Luther

Martin Luther

*10.11.1483 — †18.02.1546
Martin Luther

Portrait

Martin Luther, eigentlich Martin Luder (* 10. November 1483 in Eisleben; † 18. Februar 1546 Eisleben) ist der geistige Vater der protestantischen Reformation. Als Augustiner-Mönch wurde er Theologe und Professor. Er wollte zunächst Fehlentwicklungen in seiner katholischen Kirche durch Reformen beseitigen. Durch seine theologische Neuentdeckung der Gnade Gottes, seine rhetorische und schriftstellerische Gabe und charismatische Persönlichkeit entfaltete er eine breite Wirkung, die in den machtpolitischen Konstellationen des 16. Jahrhunderts von den Fürstentümern dazu genutzt wurde, die Macht von Papst und Kaiser zurückzudrängen. Unter dem Einfluss weltlicher Gewalt kam es dann zur Kirchenspaltung. Seine Lutherbibel zählt bis heute zu den wichtigsten Bibelübersetzungen.

Textquelle: Artikel Martin Luther. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 29. Dezember 2006, 12:30 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 30. Dezember 2006, 22:35 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden