Kolonisierung Marokkos (1912-1956) (Geschichte)

Kolonisierung Marokkos (1912-1956)

Portrait

Seit 1830 Algier französisch geworden war, wurde Algerien auf Kosten Marokkos vergrößert. Im Spanisch-Marokkanischen Krieg eroberte Spanien 1860 die Stadt Tetuan. Die spanische Kolonie Rio de Oro (die spätere Westsahara) umfasste ebenfalls von Marokko beanspruchte Gebiete. Mit dem Vertrag von Fes kam Marokko 1912 unter die Schutzherrschaft Frankreichs. Offiziell blieb der König das Oberhaupt des Landes, wenn die politischen Entscheidungen auch von der französischen Verwaltung getroffen wurden.


Textquelle: Seite „Geschichte Marokkos“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 27. Oktober 2008, 15:46 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 9. Januar 2009, 23:51 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden