Geschichte von El Jadida (Geografie)

Geschichte von El Jadida

  • Artikel

Portrait

Das heutige El Jadida wurde 1502 von Portugiesen als kleiner Stützpunkt angelegt. Ab 1506 erfolgte der Ausbau zur Hafenfestung Mazagão. 1580 fiel die Stadt an Spanien und hieß ab da Mazagan. Über die Jahrhunderte hinweg war Mazagan ein wichtige Station für Handelsschiffe von und nach Indien. 1769 wurde die Stadt nach wiederholten und zunächst erfolgreich abgewehrten Angriffen von Berbern und Truppen marokkanischer Sultane aufgegeben und verfiel. Viele Einwohner wanderten nach Brasilien aus und gründeten dort die Siedlung Nova Mazagão (jetzt: Amapá). Erst Ende des 19. Jahrhunderts kam es zu einer Neugründung als das heutige El Jadida.

Die ehemaligen portugiesischen Befestigungsanlagen wurden 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe erhoben. Besonders hervorzuheben ist die Cisterne Portugaise, ein ehemaliges Waffenlager, das später als Wasserspeicher in der befestigten Stadt genutzt wurde.

Textquelle: Seite „El Jadida“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 21. Januar 2009, 15:49 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 5. Februar 2009, 21:51 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden