Geschichte Tunesiens (Geschichte)

Geschichte Tunesiens

Vorgeschichte

Erste Spuren von menschlicher Besiedelung des heutigen Tunesien stammen aus der Altsteinzeit: in der 20 Kilometer östlich von Gafsa gelegenen Oase El Guettar wurden Spuren von nomadisch lebenden Jägern und Sammlern gefunden.

Auf das Ibéromaurusien, eine an der nordafrikanischen Küste verbreitete Kultur, folgte das Capsien. Von dieser Kultur wurden 15000 Jahre alte Skelette und Werkzeuge gefunden, die darauf hinweisen, dass die Capsien-Menschen neben Steinwerkzeugen auch Nadeln aus Knochen herstellten, die sie zum Nähen von Kleidung aus Tierhäuten benutzten.

Während der Jungsteinzeit formte sich die Sahara mit ihrem heutigen Klima. Diese Epoche ist gekennzeichnet von der Einwanderung der Berber. Es entstanden erste Kontakte mit den Phöniziern in Tyros, die gegen Ende der Jungsteinzeit begannen, das heutige Tunesien zu besiedeln und später das Karthagische Reich gründeten.

Textquelle: Seite „Tunesien“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 3. Januar 2010, 15:43 UTC. URL: http://de.wikipedia.org... (Abgerufen: 15. Januar 2010, 21:59 UTC) Lizenz: CC-by-SA-3.0
  • Kommentar
  • Versenden